Pfadnavigator: Mediziner UK doc FAQ

UK doc : FAQ

1.) Gibt es eine Altersbegrenzung für die Bewerbung?
Nein, der Arbeigeber entscheidet individuell.

2.) Gibt es Fachgruppen die überhaupt nicht nachgefragt werden?
Grundsätzlich nein, die Nachfrage variiert aber durchaus.

3.) Werden nur Ärzte in bestimmten Regionen gesucht?
Nein, es werden Ärzte im gesamten Vereinigten Königreich gesucht.

4.) Besteht die Möglichkeit in GB in die Niederlassung zu gehen?
Ja, es ist jedoch eine Zusatzqualifizierung erforderlich (JCPTGP).

5.) Besteht die Möglichkeit der Privatliquidation?
Grundsätzlich ja, sowohl im klinischen Bereich als auch in der Niederlassung. Dies ist jedoch in jedem Einzelfall von der Vertragsgestaltung abhängig.

6.) Werden alle Fachärzte in GB anerkannt?
Der Facharzt ist immer zusätzlich neben der „normalen“ Registrierung beim GMC ebenfalls beim GMC anzumelden.

7.) Für welche Zeiten sind Vertretungen möglich?
Vertretungen werden immer individuell ausgehandelt, es kann 1, 2 oder drei Wochen am Stück oder länger sein. Im begrenzten Umfang stehen auch Wochenenddienste zur Verfügung.

8.) Muß das Einkommen versteuert werden?
Ja, bei Vertretungen (locum) läuft es üblicherweise auf eine Versteuerung in Höhe von ca. 26% hinaus. Es gibt auch andere Steuermodelle für in GB non-residents, die individuell abgesprochen werden müssen.

9.) Werden Sozialversicherungsbeiträge fällig?
Ja, für die Alterversorgung ca. 12%. Haben Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland und arbeiten nur temporär können diese Beiträge am Ende eines Jahres wieder erstattet werden. Krankenversicherung fällt nicht.

10.) Benötigt man eine Arzthaftpflicht?
Der Arbeitgeber hat eine Haftpflichtversicherung für die Tätigkeiten abgeschlossen die für den Arbeitgeber erbracht werden.

 top